Willkommen im Forum-VerletzteHelfer!


Das Forum für Betroffene, die die zerstörerische Wirkung traumatischer Erlebnisse bzw. des Missbrauchs erfahren haben; für Angehörige, Psychotherapeuten und Helfer.


  •  » Interessante, niveauvolle Unterhaltungen zu vielfältigen Themen.
  •  » Angenehme, achtsame Atmosphäre; sich angenommen fühlen.
  •  » Wertschätzender, empathischer Umgang miteinander.
  •  » Ein erfahrenes und motiviertes Forenteam unterstützt Dich.

Interessiert? Dann bist Du bei uns genau richtig!


Unsere Mitglieder werden Dir bei Deinen Fragen und Problemen helfen.


Ja, ich möchte mich jetzt kostenlos registrieren!



Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hallo an alle :)

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2015
    Alter
    29
    Beiträge
    2

    Standard Hallo an alle :)

    Ich bin 28 Jahre und lebe seit zwei Jahren in einer glücklichen Partnerschaft mit einer wahnsinnig tollen, starken, vorbildlichen Überlebenden. Triggerwarnung..............................

    ..... Meine Freundin wurde von ihrem 8. bis zu ihrem 13. Lebensjahr von ihrem Vater sexuell missbraucht. Wie schwerwiegend der Missbrauch ablief, weiß ich nicht genau, aber da sie auch geschlagen und misshandelt wurde, denke ich es war grausam........................................... ....................Danach lebte sie in einem Heim, da auch ihre Mutter aufgrund psychischer Erkrankung nicht in der Lage war, sie zu behalten. In den Jahren vor den Missbrauchstaten war ihre Kindheit auch durch Gewalt und Hass geprägt.
    Ich liebe sie wirklich sehr und bewundere sie für alle was sie in ihrem Leben geleistet hat, wir wollen auch bald heiraten und ein kind ist auch in Planung. Es gibt nur eine Problem und das ist Sex. Und so seltsam es scheint ist sie nicht das Problem sondern ich! Sie sagt zwar dass ihr sexuelles verlangen weniger ausgeprägt ist als bei anderen und das sie eben jemanden braucht, der ihr zeigt, wie begehrenswert und Sexy sie ist. Ich finde sie absolut begehrenswert, sie ist für mich die schönste Frau der Welt, aber jedes Mal wenn ich an Sex mit ihr denke und eventuell Lust hätte es zu versuchen, sehe ich ihren Vater und was er mit ihr gemacht hat...... Von alleine will sie keinen Sex, dafür ist zuviel traumatisches passiert. Wenn wir mal Sex haben, findet sie es jedoch schön und kommt auch immer zum Orgasmus. Der Punkt ist, dass ich die treibende Kraft sein müsste, aber das geht nicht, weil ich immer diese schrecklichen Bilder im Kopf habe. Versteht mich nicht falsch, ich will nicht ständig Sex oder so, es gibt viel wichtigere Dinge in einer Beziehung, aber ich spüre immer öfter die Sehnsucht nach ihrem Körper und nach Sex mit ihr. Was kann ich tun um meine Gedanken auszuschalten oder es zumindest abzuspalten? Liebe Grüße Meike.

  2. #2
    Mitglied Avatar von feuerchen
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.865

    Standard

    Hallo liebe Elphaba/ liebe Meike,

    Sei erst einmal herzlich Willkommen!

    Es ist schön, dass Du so verliebt bist und eine so tolle Partnerschaft mit einer Überlebenden hast. -

    Wie Du das mit den Gedanken in den Griff bekommen kannst, weiß ich auch nicht so genau. Ich hatte mal Zwangsgedanken.... Gedanken die sich mir aufdrängten mit absurdem Inhalt und sehr quälend. Ich habe sie weg bekommen, indem ich, immer wenn die Gedanken auftraten, ein bewußtes "Stop" eingelegt habe.

    Sobald also der Gedanke an den "Vater" kommt.... Einfach innerlich laut "STOP" sagen. Sage Dir sofort: "Das ist nicht relevant. Die Beziehung, die Frau, die Partnerin ist wichtig.... Alles andere ist unwichtig...STOP!

    Vielleicht kannst Du es so in den Griff bekommen. Ansonsten würde ich Dir vorschlagen eine Beratungsstelle einmal aufzusuchen für Dich.
    Hier im Forum, kann es sein, dass Du nicht mehr so viele Antworten bekommst, weil das Forum demnächst geschlossen werden soll.
    Wir sind gerade in der Abschiedsphase!

    Alles Gute Dir und Deiner Partnerin
    Feuerchen :[Bilder sind nur für Mitglieder sichtbar][Bilder sind nur für Mitglieder sichtbar]

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2015
    Alter
    29
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo feuerchen. Schade, dass das Forum geschlossen wird. Hier bei uns in der Provinz gibt es leider nicht so die Beratungsstellen, aber ich werde mich mal erkundigen. Zwangsgedanken trifft es ganz gut. Leider neige ich dann dazu die Wut und den Hass, der dann hochkommt auf unsere Beziehung zu übertragen und das ist natürlich schlecht. Ich werde eventuell mal psychologische Hilfe in Anspruch nehmen. Es ist schon verrückt. Sie, die das alles erlebt ist, ist seelisch mit sich im Reinen. Hat zwar eine latent ausgeprägte Angststörung und eine etwas herabgesetzte Libido, aber ansonsten führt sie ein glückliches Leben. Und ich habe so damit zu kämpfen und verfalle immer mehr in Depressionen und mache mir selbst Vorwürfe, wenn ich sexuelle Gedanken an Sie habe, da mir das so falsch vorkommt. Andererseits stoße ich sie damit ja auch vor den Kopf, weil sie denkt, ich wäre verklemmt oder so... Alles gar nicht so einfach... :/

  4. #4
    Mitglied Avatar von feuerchen
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.865

    Standard

    Hallo elphaba,T Meike

    Es tut mir leid, ich hatte heute Spätschicht und morgen Frühschicht. Ich hab jetzt deshalb nicht die Ruhe ausführlich zu schreiben. Wollte Dir aber sagen, dass ich Dich gelesen habe, und mich so bald ich kann melde.

    Liebe Grüße
    Feuerchen

  5. #5
    Mitglied Avatar von feuerchen
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.865

    Standard

    Hallo elphaba,

    heute nur kurz, weil ich morgen eine Kurzreise unternehme...Ich hab es einfach nicht früher geschafft Dir zu antworten. Deine Frreundin hat so viel durchgemacht, dass sie es genießt, dass es jetzt besser ist. - Auch ich kann durch das Schwere was ich erlebt habe, jetzt mein Leben viel achtsamer erleben und genießen.
    Ich verstehe nicht, warum Du in Depression fällst, denn das was sie erlebt hat, ist doch Vergangenheit. Du, die sie liebt, hast die Möglichkeit ihr zu zeigen, dass es noch etwas ganz anderes gibt außer Gew*lt und M*ßbr*uch. Du kannst ihr zeigen was Zartheit und Feinfühligkeit ist. Was Liebe und Achtsamkeit ist. Du kannst das was sie erlebt hat "überschreiben". Der Trampelpfad des Urwaldes wäschst langsam zu....und Du zeigst ihr den Garten mit seinen Blumen und Blüten, mit dem Teich , dem Himmel und der Erde, mit den Tieren und den Vögeln darin. Du zeigst ihr etwas, was sie vorher nie gesehen hat. Genau das solltest Du Dir vor Augen führen....

    Bin jetzt einige Tag in Urlaub! - Komme erst Mittwoch wieder!

    Alles Gute und tut mir leid, dass Du auf meine Antwort so lange warten musstest.

    Liebe Grüße
    Feuerchen

Ähnliche Themen

  1. Hallo an alle
    Von engelsretter im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 21:26
  2. Hallo an Alle!
    Von freya im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 18:42
  3. Hallo an alle
    Von mysticgirl im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 13:08
  4. Hallo an alle von uns
    Von chiara im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 12:25
  5. Hallo an alle
    Von oceansoul im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 17:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •